Ladylike

Teaser

Lady's Turn will be back!

Die Kisten füllen sich. Die Färbetöpfe brodeln derzeit fast täglich. Und es macht solchen Spaß!

Yeah!

 photo Zoumlpfe_zps01565a6e.jpg


LadyRamone 28.04.2013, 21.25| (3/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Shop & Updates

Leipzig-Vorbereitungen

Ich färbe. Ich kardiere. Ich beschrifte Labels. Ich plane meinen Stand. Und ich freue mich schon tierisch!

Neue, exklusive Fasermischungen werden übrigens beim Wollefest auf euch warten. Ich hab schon mal Probe gefärbt.

 photo 20130425_135634_zps8c929ee8.jpg

Heute lagen auch meine frisch gedruckten Postkarten im Briefkasten. Fibre-Porn pur!

 photo 20130425_133234_zpsa34b053d.jpg

Jetzt aber wieder ab in "Schmidts Küche"...


LadyRamone 25.04.2013, 14.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Shop & Updates | Tags: Wolle, Fasern, färben, Kammzug, Leipzig, Wollefest,

Zwei Tage Dauerrausch

Was passiert, wenn zwei Frauen mit nem "netten Vogel" zwei Tage lang in einem Raum zusammen sind und Spinnräder, Kardiermaschinen und eine Menge Fasern und Kram dabei haben?

Das wollten die Frau Wo aus Po und ich auch wissen. Wir hatten uns das Experiment bereits vor knapp einem Jahr ausgedacht und konnten auch die Mädels vom Backnanger Wollfest dafür begeistern.

Letztes Wochenende war es dann soweit: das erste "Artyarn-Camp" live, in Farbe und buuuunt.

 photo Artyarncamp4_zpsd1f1c4de.jpg

Wir hatten Stipvisiten, Dauergäste, Wiederholungstäter, Laufkundschaft, Naseweise, Jundspunde, Alte Hasen und noch mehr. Es war immer was los. Die Plätze waren meist besetzt und Frau Wo und ich wirbelten dazwischen herum, beantworteten Fragen und gaben Tipps.

 photo Artyarncamp13_zps0daa1cc9.jpg

Mein Lieblingsplatz war mal wieder die Kardiermaschine. Wenn ich nicht selbst gekurbelt hab, mischten sich andere ihre Lieblingsbatts zusammen. Hin und wieder musste ich zu mehr Farbe und viiiieeeel Glitzer animieren ;-)

 photo Artyarncamp7_zpsaad6280b.jpg

Aber bei den meisten hieß es nur ab in die Faserkiste und Maschine füttern! War ja genug da. Wir hatte da mal was vorbereitet...

 photo Artyarncamp10_zps89692643.jpg

 photo Artyarncamp9_zps177c3ead.jpg

 photo Artyarncamp12_zpsdd492acb.jpg

Und das war noch lange nicht alles. Das Wo'sche Auto war so dermaßen voll, dass wir nur noch knapp selbst hinein gepasst haben. Zahnbürste, Klamotten, Herztropfen... braucht kein Mensch - raus damit - Wolle rein. Alles für das Camp. Hihi!

 photo Artyarncamp6_zpsf3d84259.jpg

Warum eigentlich zwei Tage Dauerrausch? Weil es so schön war. Weil unsere Teilnehmer der Hammer waren. Weil wir mit vollen Faserkisten gekommen und mit vollen Herzen gegangen sind.

 photo Artyarncamp8_zpsbfb5d326.jpg

Ich hoffe, wir dürfen nächstes Jahr wieder dabei sein. Wir würden auf jeden Fall wieder. Artyarn-Camp 2014? Aber gerne doch :-)

Und mein ganz persönliches Highlight war diese Frau:

 photo Artyarncamp5_zps1fe4c432.jpg

Donnerstags waren wir noch mit ein paar Leuten essen. Mit dabei auch eine Amerikanerin namens Sheila. Sie erzählte mir, dass sie nicht so viel strickt, sondern hauptsächlich spinnt - am liebsten Seide. Wir hatten viel Spaß und wurden irgendwann vom Personal rauskomplementiert. Durch unsere ständigen Faxen war uns irgendwie entgangen, dass das Restaurant bereits leer war und alle zum heimgehen bereit standen. Öhem...
Erst Samstags traf ich Sheila wieder. Nachdem ich ihren Nachnamen erfahren hatte: Bosworth! Ja genau die. Am Nachmittag schaute sie tatsächlich noch bei uns vorbei. Schon wieder ein Workshop mit Promi-Besuch! Bin mal gespannt, wer der oder die Nächste sein wird :-)

Eine Spindel könnte ich auch noch bei ihr erstehen. Meine erste "Bossi". Sie ist soooo schön.

 photo Artyarncamp3_zps445d4b34.jpg

 photo Artyarncamp2_zpsef0a1acc.jpg

Bubinga-Holz mit Birke, 27 Gramm leicht. Ein Spindel-Traum.

Und das hier zum Abschluss - quasi die Essenz des Artyarn-Camps:

 photo Artyarncamp1_zps4fd533d6.jpg

Kardiert aus allen Resten der zwei Camp-Tage. Ist es nicht wundervoll? Und genauso bunt, wild und toll war es auch.


Weitere Berichte zum Artyarn-Camp und zum Wollfest gibt es bei:
Ev
Frau Hollunder

LadyRamone 12.04.2013, 20.55| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Spindel & Rad

Nochmal Werbung für das Artyarn-Camp


Frau Wo aus Po und ich sind schon ganz gespannt auf euch :-)



 photo wolle_zps2221cc28.jpg




2 Tage im April .... 2 spinnerte Spinnerinnen .... 1 AUFTRAG:

.... DAS ultimative ArtYarn-Camp  beim Backnanger Wollfest 2013

... Wie die Wilden Garne spinnen

... Märchenhaftes mit Melwittchen und der bösen Wolf

... Effektvoll am Rad drehen

... Spinnen ohne Grenzen

... Ich spinne was, was ich nicht seh'

... Spinn dir dein Lieblingslied ... dein Lieblingsbild ... deinen Lieblingsfilm ...

...  DAS kann mensch doch nicht spinnen! .... ungewöhnliche Materialien

.... to be continued

Wir ( Lady Ramone aka Melwittchen Märchenfee und Frau Wo aus Po)  laden dich ein,

unter dem Dach des Backnanger Wollfestes 2013 bei einer 'etwas anderen' Spinnveranstaltung

mitzuwirken.

Artyarn, Effektgarn, Wilde Wolle – viele Namen für fast noch mehr Möglichkeiten Garn zu spinnen

Wir tischen auf, was das Herz begehrt: viele, viele Fasern (tierische, pflanzliche, technische, ungewöhnliche), Konengarne und Schnickes.

Wir haben unsere Spinnräder, Kardiertiere und Handkarden dabei .... und Ideen und Techniken ...

Und jede Menge gute Laune und Lust am Kreativen.

Nimm dein Spinnrad, setz dich zu uns und lass uns spinnen!

Wir liefern Ideen, Material und das nötige „Wo“ mit ein einer Portion „Ramone“ für die wildesten Garne die du dir vorstellen kannst..

Also, kurbel dir ein Batt/Vlies nach deinen Vorstellungen, schnapp dir ein Stück Kammzug und/oder eine Handvoll Fasern und los geht's!

Dies ist kein Kurs! ... aber lernen wirst du trotzdem was, wenn du magst

Es ist keine Spinnvorführung! ... wir spinnen gemeinsam!

Es ist kein Spinntreffen ... aber wir trotzdem jede Menge Spaß haben!

Trau dich! .... Wir beißen nur auf Wunsch. ;)

Wir freuen uns auf dich!

Lady Ramone und Frau Wo aus Po

p.s.: Du meinst, da fehlt noch was? .... 'Gebühren' oder so?

Nein, nicht wirklich!

Für die Fasern, die du nutzt, wirst du was bezahlen müssen.... leider!

Klar, oder? ... Die müssen wir ja auch einkaufen und kriegen sie nicht geschenkt.

Konengarne etc. gehen 'auf's Haus' :)

Für unsere technische Anleitung, kreative Unterstützung,  gute Laune und und und

mußt du uns nicht bezahlen!

Du darfst aber sehr gerne ein paar €uro in unser *DAS war's mir wert*-Kästchen legen.


LadyRamone 18.03.2013, 09.30| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Spindel & Rad | Tags: Backnang, Wollefest, Spinnen, Artyarn-Camp,

Reicher an Erfahrungen - 20s Challenge Part II

Zunächst das Fazit:

- Chiffon ist ein Höllenzeugs
- Ja, man kann elf Stunden am Stück nähen
- Durchhalten führt nicht immer zum Erfolg

Ich bin gescheitert. Leider. Trotzdem hab ich viel Neues gelernt (Hohlsäume nähen, mit Soluvlies experimentieren, Rollsäume, applizieren...).

 photo Desaster1_zps3bc0a168.jpg

Enttäuscht bin ich aber nicht. Ich hab es durchgezogen, aber am Ende passte es nicht. Ich weiß warum und was ich das nächste Mal besser machen muss.

 photo Desaster2_zpsdb4f86a2.jpg

Danke für eure Anfeuerungsrufe und Mut-mach-Kommentare. Das hat wirklich geholfen. Wie gesagt, ich hab nicht aufgegeben. Und das ist schon sehr viel Wert für mich.

Für das nächste Näh-Projekt nehme ich mir auf jeden Fall einfachere Stoffe vor. :-)


LadyRamone 08.02.2013, 11.57| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Nadel & Zwirn

20s Challenge Part I

Nicht, dass es heute besser wäre... aber ich fang dann mal an. Zu Verzweifeln. Ich bin größer und runder als es der Originalschnitt erlaubt. Das übliche Problem eigentlich. Vielleicht hab ich dewegen meine Schnitte immer selbst entworfen und nie irgendwelche Muster benutzt. Dabei soll das hier doch so einfach sein, es anzupassen. Hmpf!

Nach euren netten Motivierungkommentaren kann ich ja aber nicht aufgeben. Will ich auch nicht!

Jetzt bekommt ihr auf jeden Fall schon mal Fotos der Ausgangslage:

Das soll es werden:

 photo 20sChallenge3_zps02112334.jpg

Der Schnitt - recht simpel meint man:

 photo 20sChallenge2_zps933cfcb6.jpg

 photo 20sChallenge1_zps9a2d7097.jpg

Aber in der Anleitung heißt es dann noch: schneiden sie dies zu und hier noch ein Stückchen.

Das wären dann die zarten Stöffchen:

 photo 20sChallgenge4_zps8af89849.jpg


LadyRamone 23.01.2013, 14.08| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Nadel & Zwirn

Von Blockaden und Dämonen

Kennt ihr das? Ihr braucht etwas Bestimmtes, ihr wollt unbedingt etwas ausprobieren, aber ihr traut euch nicht so recht ran?

Mir geht es beim Nähen oft so. Jetzt gerade wieder. Ich brauche ein Kleid. Ein Kleid für eine 20er Jahre-Verantstaltung. Ich freue mich drauf. Ich habe den Stroff gekauft. Das Schnittmuster ist vorhanden (muss allerdings noch auf meine Maße angepasst werden). Es könnte also los gehen. Es müsste sogar langsam los gehen, denn ich habe nur noch knapp anderthalb Wochen Zeit.

Und jetzt kommt der "Pferdefuß": Ich trau mich nicht ran. Ich hab Schiss, dass ich den Schnitt nicht passend verändern kann. Ich hab Angst den Stoff zu versauen. Ich will einfach nicht scheitern, weil ich sonst nix zum Anziehen hab. Hab ich jetzt auch nicht, aber irrational ist die Sache so oder so.

Morgen werde ich an meinem freien Tag versuchen, mir ein Herz zu fassen. Ich werde tief durchatmen, mich vermessen und dann rechnen (eigentlich schon ein Unding: LadyRamone und Rechnen...) und dann werde ich zuschneiden. Das ist der Plan. Helft mir. Feuert mich an. Macht mir Mut. Sagt mir, dass ich das packe. Ich versuche auch, euch mit WIP-Fotos auf dem Laufenden zu halten.


LadyRamone 22.01.2013, 21.07| (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Nadel & Zwirn

Auf dass es ein Fest der Kreativität werde!

Experimentierfreudige Spinner und Artyarn-Fans aufgepasst! Die Frau Wo aus Po und ich haben dieses Jahr etwas ganz besonderes vor. Beim Backnanger Wollfest (5. und 6. April 2013) werden wir ein Artyarn-Camp veranstalten. Ach was!

DAS ultimative Artyarn-Camp!

Anmelden muss sich dafür niemand. Kommt einfach mit euren Spinnrädern vorbei und macht mit. Wühlt in Fasern, probiert euch aus, stellt Fragen, lasst euch inspirieren.

Ich bin schon so gespannt auf die beiden Tage, das könnt ihr euch kaum vorstellen!


LadyRamone 22.01.2013, 20.58| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Spindel & Rad | Tags: spinnen, Spinnrad, Artyarn,

Fremde Federn?

Weihnachtszeit – Geschenkezeit. Auf dawanda und Co. bieten Viele ihre selbst gemachten Dinge an. In Zeitschriften und auf Webseiten wird Selbstgemachtes als besondere Geschenkidee angepriesen. So weit, so gut.

Etwas komisch wird mir allerdings, wenn ich dann in einer Online-Zeitschrift ein Foto finde, auf dem ein selbst gestricktes Spielzeug abgebildet ist, das mir bekannt vorkommt. Bekannt deswegen, weil ich eines der Bücher der Designerin besitze und deren Internetseite regelmäßig besuche. Der verlinkte Shop gehört allerdings nicht jener Strickdesignerin. Beim Nachschauen in den FAQ der Designerin stellt sich zum Glück raus, dass sie es ausdrücklich erlaubt, Stücke, die nach ihren Anleitungen gestrickt sind, zu verkaufen. Sie wünsche sich nur einen Hinweis auf sie als „Erfinderin“. Dieser Hinweis fehlt allerdings in der Produktbeschreibung des Strickplüschtieres. Seufzend, denke ich: Schade.

Bin ich zu pingelig, wenn mir das gegen den Strich geht? Ich hab einfach das Gefühl, dass sich da jemand mit fremden Federn schmückt. Gerade wenn das süße Tierchen dann auf anderen Seiten angepriesen oder in Kommentaren gelobt und Verzückung geäußert wird. Das Lob gebührt natürlich der Strickerin, die ganz wunderbar und sauber gearbeitet hat, aber doch auch der Designerin, die das Spielzeug kreiert hat, oder nicht?

 

LadyRamone 17.12.2012, 19.31| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Dies & Das

Umgezogen, aber noch nicht angekommen

Es ist vollbracht, die Wollchemistenkammer ist an einen neuen Ort gezogen. Leider ist fast alle Wolle noch in Kisten verpackt und Spinnräder und Kardiermaschine liegen brach. Es gilt nun erst das "normale Wohnen" möglich zu machen. Ziel ist es aber, dass bis Weihnachten die wichtigsten Dinge erledigt sind.

Danach soll auch Lady's Turn wieder aktiviert werden. Für nächstes Jahr gibt es schon große Pläne, inklusive Live und in Farbe - soll heißen: Batts und Kammzüge anfassen und kaufen können.

Sobald die Küche für's normale Wohnen einsatzbereit ist, kann auch "Schmidts Küche" in Aktion treten (danke Tina für die Taufe). Das wird nämlich die neue Wollchemistenküche. Eigens für Wolliges, Fasriges und Buntes. Ich kann es kaum erwarten. Schaut also ab und zu auch bei Dawanda rein. Vielleicht gibt es ja noch dieses Jahr ein kleines Update...

LadyRamone 13.12.2012, 16.28| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Dies & Das

Kontrastprogramm

Baumstämme und Spinnweben - ich lebe gerade zwei völlig konträre Leidenschaften aus. Ich besitze inzwischen Stricknadeln bis Größe 35. Da noch zwei Stränge meines Dschungels auf ihre Verarbeitung warteten, konnte ich bereits die 20mm-Nadeln testen und muss sagen: es macht riesigen Spaß! Tolle Sache. Und nicht nur, weil man innerhalb von zwei Stunden einen kompletten Schal gestrickt hat. Die Textur ist einfach nur gigantisch.
Gleichzeitig fasziniert mich immer noch die Spitzendeckchen-Häkelei. Nicht unbedingt wegen der Deckchen. Ich bin jetzt nicht so dafür Vasen und Nippes darauf zu drapieren, aber die Muster und die filigrane Struktur finde ich absolut spannend. Gerade im Kontrast du etwas komplett anderem gewinnen sie für mich an Reiz.
Allerdings konnte ich mich noch nicht dazu durchringen, ein Filet-Häkelheft im Laden zu kaufen :-) Hat jemand vielleicht einen Buch-Tipp? Oder eine gute Website? www.haekeldeckchen.de hab ich noch gar nicht getestet ;-)

PS: Und so eine Lampe will ich auch unbedingt noch machen. Allerdings mangelt es noch an Häkeldeckchen. Ich muss mal auf Flohmärkten Ausschau halten. Und vielleicht ein eigenes dazu beisteuern :-)

LadyRamone 28.08.2012, 07.02| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Maschen & Garn

Alles wird gut...

Wenn es im Leben gerade mal nicht so super rund läuft, sollte man sich an die schönen Dinge erinnern und daran, dass sie wieder kommen.

Das tue ich hiermit:

Photobucket

So. Besser.


LadyRamone 24.08.2012, 17.16| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Spindel & Rad

Faulenzertag

Muss auch mal sein!


Faulenzer

Mal sehen, ob ich es durchalte...

LadyRamone 07.08.2012, 11.00| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Dies & Das

Achtung warm!

Auch wenn sich der Sommer gerade von seiner etwas besseren Seite zeigt - warme Socken kann man nie genug haben. Deswegen sorge ich vor. Es gibt nix besseres als handgestrickte Socken im Winter.

Photobucket

Und sie haben nach einigen Experimenten auch wunderbar gewildert (ich liebe das). Abgesehen davon verschwanden die brillianten Farben beim Ringeln fast völlig in einer undefinierbaren Farbmasse. Ich glaub, ich hab noch nie ein paar Socken so oft neu angeschlagen...
Da ich am Schaft eine gute Farbkombi gefunden hatte, setzte sich das dann am Fuß beim glatt rechts stricken fort. Ich bin total glücklich mit dem Gesocks.

Photobucket

Und so sieht die andere Seite aus:

Photobucket

Die Wolle ist von handgefärbt.com und die Färbung hieß "Zwergenmaid" (6-fach, Merino 100%).


LadyRamone 06.08.2012, 10.30| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Maschen & Garn

Neulich am Spinnrad

Damit ihr mir auch glaubt, dass ich ab und zu noch spinne sollte ich vielleicht auch mal wieder was zeigen.

Die beiden Stränge sind beim Leipziger Wollefest entstanden.

Einmal Corespun mit einem Batt von Sandy und ein Single mit eingesponnenen Wensleydale-Locken aus einem Frau Wo aus Po'schen Merino/Seacell-Kammzug und handgefärbten Löckchen von Madlen. Alles bei Wollefest erstanden. Ich hatte nämlich nix zum Spinnen dabei ;-)

Photobucket

Langsam muss ich mal wieder was Handgesponnenes verarbeiten, der Stash platzt sonst aus allen Nähten.


LadyRamone 13.07.2012, 13.47| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Spindel & Rad

Wenn das Smartphone Zombie trägt

Häkeln kann schon ganz nett sein. Vor allem, wenn das Muster einfach und der Effekt groß ist.

Da die Empfängerin inzwischen im Besitz des Teilchens ist, kann ich es auch endlich öffentlich zeigen.

Eine Zombie-iPhönchen-Hülle:

Photobucket

Ist er nicht herzallerliebst? Jetzt kenne ich auch endlich eine sinnvolle Verwendung für diese Fusselgarne (abgesehen von der Verwendung in Artyarns).

Die Anleitung gibt es hier.


LadyRamone 13.07.2012, 13.32| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Maschen & Garn

Bei Tagesanbruch

Wer hätte gedacht, dass er jemals fertig wird - der "neverending Daybreak". Ich nicht. Jetzt ist er aber fertig. Die Fäden sind vernäht, er hat gebadet und trocknet vor sich hin.

So sah er vor dem Waschen aus:

Photobucket

Gestrick aus handgefärbter Filisilk von der Frau Wo aus Po.


LadyRamone 12.06.2012, 15.58| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Maschen & Garn

Bitte weiter gehen...

... es gibt nichts zu sehen.

Aber was zu hören!

Der Podcast von Distelfliege zum Leipziger Wollefest, inklusive der Lady, die von Artyarns erzählt.

Es macht immer wieder viel Spaß Distels Podcasts zu hören. Also wenn ihr Zeit und Lust habt, dann klickt auch mal die alten Folgen an oder wartet wie ich sehnsuchtig auf neue.

Bitte diesen Link benutzen und jeder nur ein Kreuz...


LadyRamone 12.06.2012, 14.20| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Spindel & Rad

Leipzig - Berlin - LEIPZIG (und Gaby wartet im Agra-Park)

Kommen wir nun zum Höhepunkt der Reise: dem Leipziger Wollefest.

Wobei die zehn Tage nur aus Höhepunkten bestanden.

Trotzdem war es ein Highlight. Weil: Wolle, Wolle, Wolle und vor allen Dingen un-glaub-lich liebgewonnene Menschen.

Es war so schön mit euch zu spinnen, zu plaudern, zu stricken, zu fachsimpeln, zu podcasten, zu lachen, Unsinn zu labern und auf's Essen zu warten (!). Nur auf den Dauerregen am Sonntag, darauf hätte ich verzichten können. Danke, Kirsten, dass ich bei dir Unterschlupf gefunden habe, sonst wäre ich wahrscheinlich irgendwann mit Spinnrad und Strickzeug abgesoffen ;-)

Das Wollefest fand in diesem Jahr zum ersten Mal im Agra-Park statt. Ein wunderschönes Gelände mit alten Bäumen und verschlungenen Wegen. Wenn ich es richtig im Kopf habe, dann waren es insgesamt 80 Stände mit Handgefärbtem, Gefilztem, Gestricktem, Schmuck, Getöpfertem etc. Ich glaube, alleine meine Schnupperrunde am Anfang hat über eine Stunde gedauert. Christine und ihr Team haben sich sagenhaft viel Mühe gegeben. Das habt ihr gut gemacht. Ich freue mich schon auf das nächste Jahr. Ich denke darüber nach, den 81. Stand mitzubringen :-) Und dann will ich mit Frau Wo aus Po und der Frau Knitting und der Frau Maschenkunst und der Sandy und neben all den anderen tollen Färberinnen und Wollverrückten stehen. Und ich will in die Mitte! Und wenn ich drüber nachdenke, könnte das eine lustige Anordnung der Stände werden - so mit, neben und in der Mitte... :-P

Fotos, ja Fotos... ich hab so viel gequatscht, geguckt und gesponnen, dass ich die Kamera meistens im Rucksack vergessen habe. Ein Bild musste ich dann aber doch machen. Distelfliege führte ihr Spindelkünste vor und in Ermangelung längerer Arme stieg sie irgendwann auf Tische und Bänke.

Photobucket

O.K. es war nur eine Bank. Es war ein toller Nachmittag und ich bin schon sehr auf den Podcast gespannt.

Photobucket

Sonntags hab ich dann einfach mal quer über den Platz geknipst.

Photobucket

Und dann kam der Regen:

Photobucket

Viele schöne Fotos und Videos gibt es hier, hier und hier. Sollte hin und wieder ein roter Haarschopf auftauchen, bin vemutlich ich das. Und man beachte die "koniglichen Fuße" beim Spinnen. :-)

Und ein bisschen Heimat gab es in Leipzig auch. Frau L. war nämlich auch da. Sie hat unser Stricktreffen vor einiger Zeit leider gen Berlin verlassen, deswegen war ich besonders froh sie beim Wollefest wieder zu sehen.
Aber wenn wir schon bei Heimat sind... eigentlich war ich in Leipzig sowas wie zuhause. Ich hab mich absolut wohl gefühlt und das lag nicht nur an der Wolle. Danke Mädels! Es war schön mit euch. Fühlt euch gedrückt, geknuddelt und umarmt. Wir sehen uns ganz doll hoffentlich im nächsten Jahr.

 
 

LadyRamone 08.06.2012, 13.36| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Spindel & Rad

Leipzig - BERLIN - Leipzig

Seit ich 1996 zum ersten Mal in Berlin war liebe ich diese Stadt. Auch wenn sie sich stetig verändert, ist die Liebe nicht kleiner geworden. Vielleicht staune ich etwas weniger und fühle mich auch nicht mehr so "klein" wenn ich dort bin, aber fasziniert bin ich immer noch.

Photobucket

Viele Aufenthalte hatten ihre Schwerpunkte. Was meistens daran lag, dass ich bei Freunden nächtigte und auch diese ihre Lebenschwerpunkte verlagerten. So führte mich die Reise über die Jahre von Wilmersdorf, in den Wedding, nach Kreuzberg über Treptow nach Friedrichshain. Letztere Station führte zu mindestens zwei Lachanfällen, da eine spontane Essenseinladung quasi in der gleichen Straße stattfand, gerade mal drei Kreuzungen entfernt. Berlin ist dann doch nur ein Dorf :-) An dieser Stelle vielen Dank für den schönen Abend an BellaDonna. Ich kann euch nur raten, euch bei Bekannten einladen zu lassen, die auch Foodblogger sind. Lecker war's. Mjam.

Nachdem das übliche Touri-Programm absolviert war (Herr Ramone war Anfang der 80er das letzte Mal in Berlin gewesen) und  und das Wetter leider nicht mehr ganz so hold war, haben wir uns meist auf Indoor-Aktivitäten beschränkt. Was gar nicht schlimm war, denn die Fashion-Ausstellung im Deutschen Historischen Museum bot einiges von dem, was ich beim Viktorianischen Picknick gerne gesehen hätte - und das auch noch im Original.

Ebenfalls 1996 war ich zum letzten Mal im Berliner Aquarium. Ich hatte Herrn Ramone schon viel davon vorgeschwärmt und so führte uns unser Weg einen Nachmittag lang auch da hin. Ich könnte immer stundenlang vor den Scheiben stehen und den Fischen zusehen. Ich glaub, so war es auch diesmal.

Photobucket


Photobucket

Quallen finde ich besonders toll:

Photobucket

Photobucket

Photobucket

Seenadel:

Photobucket

Der hier ist ein echter Poser. Schwamm die ganze Zeit vorne am Fenster rum und blieb immer mal wieder ruhig an einer Stelle, damit man auch ja ein Foto machen kann (war in Paris übrigens auch so):

Photobucket

Scharfe Fotos von Haien sind eine Unmöglichkeit:

Photobucket

Außer Fischen gab es auch zwei Stockwerke mit anderem Getier. Spinnen finde ich ja noch ganz O.K., aber bei so manchem großen vielfüßigen Insekt hat es mich doch etwas geschüttelt. Selbst wenn man sie erstmal suchen musste.

Photobucket

Die hier waren leichter zu finden:

Photobucket

Photobucket

Photobucket

Mehr Fotos findet ihr hier -> Flickr

Am Reichstag ist mir diese Dame hier aufgefallen. Kommt es mir nur so vor, oder hat sich einen Rocken in der Hand?

Photobucket

Damit wäre der Woll-Content vorbereitet. Dazu mehr in Teil 3.

LadyRamone 08.06.2012, 11.30| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Dies & Das

LEIPZIG - Berlin - Leipzig

Der diesjähige Urlaub wurde zu einer kleinen Städte-Tour. Bereits letztes Jahr hatten Herr Ramone und ich die Idee, man könnte doch mal zum WGT (Wave-Gotik-Treffen) fahren und da direkt am folgenden Wochenende Wollefest in Leipzig war, bot es sich an, auch die Woche über in der Gegend zu bleiben. Eine gute Gelegenheit liebe Menschen wiederzusehen.

Zwanzigtausend mehr oder minder schwarz gekleidete Menschen in einer Stadt in der man historische Architektur an jeder Ecke sieht. Nicht könnte passender sein. Ich hab mich "sau wohl" gefühlt und fand es prima, in alle Bereiche der schwarzen Szene hineinluschern zu können - sowohl musikalisch als auch in anderer Form. Schon vor *hüstel* Jahren, als ich eine noch viel aktivere Grufti-Frau war (damals nannte man sich noch nicht Gothic) wollte und konnte ich mich nicht festlegen, wo ich hin gehöre. Das ist bis heute so geblieben. Zumal einige Strömungen und Stile dazu gekommen sind und sich auch massivst verändert haben (ich sag nur Industrial). Ich empfinde es als Bereicherung, inzwischen auch Steampunks, historisierende Kostüme und alle möglichen Mischformen von Styles zu Gesicht zu bekommen. Und ja, es ist eine sehr extrovertierte Szene bei der es nicht nur um Musik geht und das ist auch völlig O.K. so. Sollte ich wochen- oder monatelang an einem Outfit basteln, dann würde ich auch wollen, dass es jemand sieht und jemand darauf reagiert. Sich zur Schau stellen muss doch nichts schlechtes sein. Wer es nicht möchte, der muss es nicht tun. Nun denn, ich habe es selten als störend empfunden. Auch wenn das Schaulaufen an der Agra hin und wieder was von Grufti-Zoo hatte - das lag aber meist an den Schaulustigen und Fotografen.
Ein Grund, warum ich die Kamera oft im Rucksack gelassen habe, statt - wie geplant - viele Bilder zu machen. Ein paar sind es geworden. Die will ich euch auch nicht vorenthalten.

Photobucket

Photobucket

Photobucket

Das Ereignis, auf das ich mich am meisten gefreut hatte, haben wir leider verpasst: das viktorianische Picknick. Fünf Staus auf dem Weg nach Leipzig haben und zweieinhalb Stunden gekostet und damit war nix mehr mit Kostüme gucken. Ich trauere noch ein wenig, aber so wie es aussieht, fahren wir nächstes Jahr wieder hin. Dann auf jeden Fall einen Tag früher und hoffentlich selbst kostümiert. Das wäre jedenfalls der Plan.
Was meine eigenen Outfits angeht, muss ich zugeben, dass sie eher funktional als auffällig geworden sind. Ich bewundere andere, die den ganzen Tag durch die Stadt tingeln in High Heels oder Extrem-Plateaus oder komplett kostümiert und dann abends noch drei Stunden auf Konzerten rumspringen. Ich hab es nicht geschafft. An dem Abend, an dem ich mich etwas schicker gemacht habe, brachten mich meine Füße fast um. Ich bin wirklich aus der Übung ;-)

Photobucket

Spaß gemacht hat es trotzdem. Sigue Sigue Sputnik waren große klasse und ich wäre gerne vor so manchen Batcavern und "alten" Wavern stehen geblieben, um mich zu verbeugen und zu bedanken, dass es so etwas noch zu sehen gibt. Ich liebe diesen Look!

Was mich in letzter Zeit auch immer mehr interessiert ist Street Art. In keiner Stadt habe ich mehr Strick-Grafittis gesehen. Und was es alleine auf dem kurzen Weg von Annelies Wohnung (du warst eine wunderbare Gastgeberin. Vielen Dank!) zur Straßenbahn alles zu entdecken gab... einfach spannend.

Photobucket

Photobucket

Photobucket

Von denen hier gab es ganz viele:

Photobucket

Photobucket

Photobucket


So, damit euch die Bilderflut nicht erschlägt, beende ich hier den ersten Teil meines Berichts. Berlin folgt in Teil zwei. Aber Achtung an alle Phobiker: es wimmelt da von Schlangen, Amphibien und Krabbelgetier!



LadyRamone 07.06.2012, 17.41| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Dies & Das

Zu Gast beim Wollschaf

Gestern hatte das Wollschaf zum 1. Spinntreffen mit Hausmesse eingeladen.
Wochenlang haben die Lauers geplant, organisiert, gepackt und hergerichtet. Dabei kam mir auch eine "kleine" Aufgabe zu. Ich war dafür zuständig, die Angelina-Fasern eintzutüten. Damit habe ich meinem zugeteilten Wollschaf-Namen alle Ehre gemacht. Ich war nämlich das "Glitzer-Schaf" :-) Zur Erklärung: alle Helfer haben ein rotes T-Shirt bekommen - mit Wollschaf-Aufdruck und einem eigenen "schafen" Titel. Da gab es den "Leithammel" (Wer könnte das gewesen sein?), das "Kräuterschaf" und ein "Designerschaf", "ein Elbschaf", ein "Mondschaf", das "Teenschaf".... eine ganze Herde eben.

Michel hatte mir schon vorher was erzählt von 18 Meter Regalen mit Wolle, bzw. Spinnfasern. Was das wirklich bedeutet, wurde mir klar, als ich gestern den Raum es Dorfgemeinschaftshauses in Käshofen betreten habe. Ich hätte mich am liebsten einfach in eines der Fächer gelegt :-)

Photobucket

Einfach nur der Hammer! Nicht, dass ich seine Vorräte noch nie gesehen hätte, aber so auf einmal - hübsch aufgereiht - Faserbobbel, für Faserbobbel... "hach*
Vor den Regalen gab es eine Theke mit Fühlproben jeder Faser.

Photobucket

Einkaufen nach Herzenslust war selbstverständlich auch möglich. Und - oh Wunder - ich habe nichts gekauft. O.K. ein paar Gramm für meine Kursteilnehmer, damit sie in allen Farben schwelgen konnten, aber nix für mich. Ich bin selbst noch erstaunt. Vielleicht konnte ich mich ja einfach auch deswegen zurückhalten, weil ich weiß, dass ich es zum wollschafschen Faserparadies nicht so weit habe.

Photobucket

Außer Fasern gab es auch noch alles andere zu bestaunen, was die Lauers so anbieten. Spinnräder von Ashford und Kromski, Webrahmen, Rohgarne, Kardiermaschinen und sämtliches Zubehör.

Photobucket

Photobucket

Außer mir hat noch eine Filzerin einen Kurs angeboten. Sie macht lustige Wichtel und Nunofilz-Sachen, die sie auch ausgestellt hat.

Photobucket

Photobucket

Schwer beeindruckt hat mich der "Stargast" des Treffens: Richard Ashford. Ein freundlicher und fast schon bescheidener Mann, dem man die Leidenschaft für das was er tut sofort abkauft. Meistens hielt er sich in "seiner Ecke" des Raumes auf, kardierte Batts zum Probespinnnen, führte damit selbstverständlich auch seine Kardiermaschinen vor, half bei Problemen von mitgebrachten Rädern und er war sich auch nicht zu fein, am Ende des Tages Stühle zusammen zu räumen und den Besen in die Hand zu nehmen.

Photobucket

Ich bin wirklich froh ihn kennengelernt zu haben. Unter anderem wegen noch zwei weiterer Dinge:

Während meines Artyarn-Kurses kam Richard kurz in den Nebenraum, um mal zu schauen, was wir da so machen. Ich hatte mir den Wildcarder von Ashford für meine Teilnehmerinnen ausgeliehen, die auch schon fleissig am Batts kurbeln waren. Als er das sah, verschwand er kurz und kam nach ein paar Minuten mit einer größeren Kardiermaschine wieder. Ehe ich es mich versah, hatte ich einen prominenten Assistenten. Er half dem Mädels beim Kardieren und ich konnte mich ganz darauf konzentrieren, bei Spinn-Problemen zu helfen und Techniken zu erklären. Eine Teilnehmerin hatte etwas Schwierigkeiten mit einem zu kleinen Einzugsloch bei ihrem Joy. Schon verschwand Richard wieder für ein paar Minuten und kam mit einem anderen Joy inklusive Freedom-Flyer wieder. Was soll ich sagen... großartig, der Mann!

Photobucket

Nach dem Aufräumen kamen er und ich auch endlich mal ins Gespräch. Das war vorher kaum möglich, weil er am laufenden Band Trittbretter signieren musste ;-) Er sagte mir, die Mädels in meinem Kurs hätten seinem Eindruck nach eine Menge Spaß gehabt und dann kam ein - tief durchatmen - "You are a good teacher". Wow! Danke, Richard!

Meine lieben angehenden Artyarn-Spinnerinnen. Ich hoffe wirklich, dass ihr Spaß hattet. Die Garne, die ihr gesponnen habt, sprechen dafür. Es war schön, mit euch den Nachmittag zu verbringen und euch dabei zu unterstützen wilde, bunte und ungewöhliche Dinge zu fabrizieren. Auch wenn es der einen oder anderen schlaflose Nächte gebracht haben könnte ;-)

Ich denke, es wird nicht das letzte Wollschaf-Treffen gewesen sein. Es war rundum gelungen, die Verpflegung war exzellent, die Atmosphäre entspannt und das Angebot einfach berauschend. Ich bin froh, ein Teil des Wollschaf-Teams gewesen zu sein - und nicht nur, weil es so coole T-Shirts gab :-D

Photobucket

Photobucket

Photobucket

Photobucket





LadyRamone 20.05.2012, 14.39| (10/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Spindel & Rad

Auf KraWoll gebürstet

Mein Senf zur neuen EU-Textilkennzeichnung? Gerne. Bald. Hier.

Bis dahin.

Das:

Photobucket



LadyRamone 12.05.2012, 14.28| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Spindel & Rad

Nichtsdestotrotz

Richtlinen, Gesetze, Verordnungen, Regelungen - nichts kostet mehr Nerven. Gerade als Kreative hat man eigentlich besseres zu tun, als sich mit dem Amtschimmel herumzuschlagen. Man muss es aber trotzdem. Es führt kaum ein Weg daran vorbei, bzw. wer ignoriert, muss zahlen.

Damit der blöde Bürokratenvieh aber nicht alles in Beschlag nimmt, möchte ich euch was Schönes zeigen.
Letzte Woche konnte ich endlich den Kunstraum zum Färben nutzen. Es hat mal wieder riesig Spaß gemacht und die Ergebnisse sprechen für sich.

Ein wenig Sockenwolle:

Photobucket

Und Kammzüge:

Photobucket

Photobucket

Das ist nicht einfach nur "Wolle". Das ist ein Traum: Merino/Seacell und Merino/Tencel (50/50).


LadyRamone 10.05.2012, 16.01| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Spindel & Rad

Facebookartiger Eintrag

Aaaaarg! Warum bekomme ich die Dinge, die hier liegen, und gebloggt werden wollen, nicht bearbeitet? Ganz abgesehen von Stiften und Pinseln, die benutzt, Webrahmen, die mit Kette versehen und Fasern die versponnen werden wollen.

Ich hoffe, ich werde die Fotos aus Backnang noch vor dem nächsten Wollfest zeigen können. Ich war nämlich dort und es war toll!

LadyRamone 29.04.2012, 18.28| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Dies & Das

Neue alte Leidenschaften

Seit bestimmt zehn Jahren hatte ich meinen Aquarellfarbkasten nicht mehr in der Hand. Als Jugendliche hab ich immer gemalt oder gezeichnet. Irgendwann flaute es aber ab und ich hab mich mehr dem Schreiben gewidmet. Da das inzwischen zu meinem Beruf geworden ist, schreibe ich privat kaum noch (außer Blogeinträge oder mal einen Brief). Seit Jahren hat mich vor allem Wolle fasziniert, neben ein bisschen Nähen und Schmuck basteln.  
Vor zwei oder drei Wochen war plötzlich der Dang zu malen wieder da. Auch hier hat das Internet mir Stile und Möglichkeiten gezeigt, die ich schon immer in irgendeiner Form in mir getragen habe, die ich aber weder gedanklich fassen noch umsetzen konnte. Zu sehr war ich durch andere Sichtweisen geprägt.

Photobucket

Derzeit bin ich noch viel am üben und testen. Es ist noch ungewohnt wieder Zeichenstift und Pinsel zu halten und sich ganz dem Hinzugeben, was sich eben gerade entwickeln will... Aber es ist gerade genau das was ich brauche. Ohne Anleitung und ohne Ziel kreativ sein. Einfach machen.

Photobucket

Das Vögelchen war ein Versuch, meine Aquarelltechnik nochmal aufzufrischen. Die Vorlage war ein Strickmuster von Geninne, deren Blog mich unter anderem wieder zum Malen inspiriert hat. Ich stöbere so gerne dort und freue mich an dem was sie macht.

Photobucket

Hier hab ich mich mal an was Intuitives gewagt. Da und dort eine Technik getestet und nach und nach geschaut, was wohl als nächstes auf das Bild will. Ein Spaß - mehr nicht.


Aber noch etwas anderes hat mich erfasst - auch hier ist ein Blog schuld (resurrection fern). Etwas, das ich nicht wirklich für möglich gehalten hätte. O.K. am Häkeln hab ich mich schon mehr oder minder erfolgreich versucht. Niemals nicht hätte ich aber Filethäkeln zu einer Handarbeitstechnik gezählt, die es auszuprobieren lohnt. Nun denn, ich hab es probiert. Wegen der Steine. Umhäkelte Steine. Ich habe selten etwas schöneres gesehen. Hart trifft zart sozusagen. Eine derart gelungene Kombination, dass ich fast verzweifelt bin, weil ich hier in der Stadt und Umgebung kaum flache, handtellergroße Kiesel gefunden habe, die zum Umhäkeln einladen. Man will ja auch niemandem die Kiesel-Hausumrandung aus dem Garten klauen. Einer fiel mir dann doch in die Hände und darf jetzt bei den anderen Fundstücken wohnen. 

Photobucket

LadyRamone 08.04.2012, 14.12| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Maschen & Garn

Von wegen Mai...

Alles neu macht der Mai? Nö. Der April. Also genauer gesagt: ich. Mir war schon seit Monaten nach weiß. Also ist er jetzt weiß, der Blog. Mir gefällt's. Vielleicht mag ich ja nun auch wieder mehr bloggen. Wäre doch nett.

LadyRamone 04.04.2012, 22.13| (3/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Dies & Das

Spinntreffen im Südwesten

Das Wollschaf ruft!

Zum Spinntreffen und zur Hausmesse. Am 19. Mai.

Fasern satt und alles zum anfassen. Spinnräder, Webstühle und besondere Gäste. Hach, ich freu mir nen Keks!

Details gibt es hier.

Und das beste ist: es gibt einen Artyarn-Kurs :-)


LadyRamone 09.02.2012, 22.27| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Spindel & Rad

Mein Liebchen

Ich habe mal wieder gestrickt. In jeden anderen Handarbeitsblog nichts besonderes. Hier schon. Seit langem hatte ich mein Strick-Mojo verloren. Jetzt ist es wieder da. Fast jedenfalls. Noch nie hab ich so viele Fehler bei einem versetzten rechts-links-Muster gemacht. Deswegen ist es auch mein Liebchen. Es verzeiht Fehler, hält warm und sieht hübsch aus :-)

Photobucket

Gestrick aus handgesponnener Wolle - corespun und dann verzwirnt.

Photobucket

Photobucket

Photobucket




LadyRamone 09.02.2012, 22.22| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Maschen & Garn


Willkommen in der Welt der LadyRamone!


Spinnkurse


Hier ist die Lady mit am Start!



Ältere Blog-Einträge findet ihr im Archiv.


Zahlen und Fakten
Einträge ges.: 257
ø pro Tag: 0,1
Kommentare: 496
ø pro Eintrag: 1,9
Online seit dem: 20.08.2008
in Tagen: 3380
2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3








Mein alter Blog: