Ladylike

Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Dies & Das

Aufgemöbelt

Aufbruchstimmung in der Casa Märchenfee!

Ich weiß, ich hab inzwischen verwirrend viele Nicknames - aber keine Angst, wir finden uns gut damit zurecht! :-)

Schmidts Küche wurde renoviert, die Wollchemistenkammer ebenfalls. Und auch die Färbesaison ist bereits eingeleitet. Es wird also demnächst wieder Wolliges hier im Blog geben.

Die Aufbruchstimmung bedeutet aber auch aufräumen und sortieren, wie es wohl in jedem Leben und jedem Haushalt hin und wieder notwendig ist. Was kann weg, was darf bleiben? Denn manchmal kommen Dinge dazu und die wollen auch irgendwo ihren Platz haben. Vor ein oder zwei Wochen hab ich dieses alte schrammelige Schränkchen in einem Gebrauchtwarenhaus entdeckt. Es ist nicht aus einem besonderen Holz gemacht oder sonderlich wertvoll, aber es hat meine Aufmerksamkeit erregt. Bezahlbar war es auch, also zog es bei mir ein.

In den letzten zwei Tagen hab ich es etwas aufgehübscht.

 photo 20140312_151353_zpsc9378111.jpg

Angeschliffen, grundiert und lackiert. Und ich muss sagen: es ist ein nettes Schränkchen geworden und passt hervorragend zur Frida-Kahlo-grünen Wand.

 photo Schraumlnkchen_zps97792a29.jpg



LadyRamone 14.03.2014, 12.46 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Bohren und laboren

Ich hab ja schon erwähnt, dass ich im Urlaub auch mit der Bohrmaschine hantiert habe. Grund war der Geburtstag einer lieben Freundin, die sich schon länger eine Etagere wünschte, aber nie eine gefunden hatte, die ihr gefiel.

Frei nach dem Sprichwort, wenn die Etagere nicht zur Freundin kommt, dann such ich mir das schöne Geschirr halt selbst aus, durchstöberte ich die Gebrauchtwarenläden und Flohmärkte in meinem Umfeld und wurde fündig.

Den Rest erledigte das "schwere Gerät" (unter meiner Führung).

 photo IMG-20130920-WA0000_zps30f42ab3.jpg

Und weil es so viel Spaß gemacht hat, gab es für mich auch noch eine.

 photo Etagere1_zpsbb33af88.jpg

Dabei blieb es dann aber nicht...

 photo Etagere2_zps9c357d66.jpg

 photo Etagere3_zps60b97b97.jpg

 photo Etagere4_zps6898155e.jpg

Ich fürchte, das werden noch nicht die letzten Etageren gewesen sein. Es ist einfach toll, das ganze alte, schöne Porzellan zusammen zu puzzeln und zu sehen, was dabei raus kommt. Nur langsam sind meine Quellen erschöpft. Mal sehen, wo ich noch was auftreiben kann.


LadyRamone 14.10.2013, 16.42 | (4/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Fremde Federn?

Weihnachtszeit – Geschenkezeit. Auf dawanda und Co. bieten Viele ihre selbst gemachten Dinge an. In Zeitschriften und auf Webseiten wird Selbstgemachtes als besondere Geschenkidee angepriesen. So weit, so gut.

Etwas komisch wird mir allerdings, wenn ich dann in einer Online-Zeitschrift ein Foto finde, auf dem ein selbst gestricktes Spielzeug abgebildet ist, das mir bekannt vorkommt. Bekannt deswegen, weil ich eines der Bücher der Designerin besitze und deren Internetseite regelmäßig besuche. Der verlinkte Shop gehört allerdings nicht jener Strickdesignerin. Beim Nachschauen in den FAQ der Designerin stellt sich zum Glück raus, dass sie es ausdrücklich erlaubt, Stücke, die nach ihren Anleitungen gestrickt sind, zu verkaufen. Sie wünsche sich nur einen Hinweis auf sie als „Erfinderin“. Dieser Hinweis fehlt allerdings in der Produktbeschreibung des Strickplüschtieres. Seufzend, denke ich: Schade.

Bin ich zu pingelig, wenn mir das gegen den Strich geht? Ich hab einfach das Gefühl, dass sich da jemand mit fremden Federn schmückt. Gerade wenn das süße Tierchen dann auf anderen Seiten angepriesen oder in Kommentaren gelobt und Verzückung geäußert wird. Das Lob gebührt natürlich der Strickerin, die ganz wunderbar und sauber gearbeitet hat, aber doch auch der Designerin, die das Spielzeug kreiert hat, oder nicht?

 

LadyRamone 17.12.2012, 19.31 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Umgezogen, aber noch nicht angekommen

Es ist vollbracht, die Wollchemistenkammer ist an einen neuen Ort gezogen. Leider ist fast alle Wolle noch in Kisten verpackt und Spinnräder und Kardiermaschine liegen brach. Es gilt nun erst das "normale Wohnen" möglich zu machen. Ziel ist es aber, dass bis Weihnachten die wichtigsten Dinge erledigt sind.

Danach soll auch Lady's Turn wieder aktiviert werden. Für nächstes Jahr gibt es schon große Pläne, inklusive Live und in Farbe - soll heißen: Batts und Kammzüge anfassen und kaufen können.

Sobald die Küche für's normale Wohnen einsatzbereit ist, kann auch "Schmidts Küche" in Aktion treten (danke Tina für die Taufe). Das wird nämlich die neue Wollchemistenküche. Eigens für Wolliges, Fasriges und Buntes. Ich kann es kaum erwarten. Schaut also ab und zu auch bei Dawanda rein. Vielleicht gibt es ja noch dieses Jahr ein kleines Update...

LadyRamone 13.12.2012, 16.28 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Faulenzertag

Muss auch mal sein!


Faulenzer

Mal sehen, ob ich es durchalte...

LadyRamone 07.08.2012, 11.00 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Leipzig - BERLIN - Leipzig

Seit ich 1996 zum ersten Mal in Berlin war liebe ich diese Stadt. Auch wenn sie sich stetig verändert, ist die Liebe nicht kleiner geworden. Vielleicht staune ich etwas weniger und fühle mich auch nicht mehr so "klein" wenn ich dort bin, aber fasziniert bin ich immer noch.

Photobucket

Viele Aufenthalte hatten ihre Schwerpunkte. Was meistens daran lag, dass ich bei Freunden nächtigte und auch diese ihre Lebenschwerpunkte verlagerten. So führte mich die Reise über die Jahre von Wilmersdorf, in den Wedding, nach Kreuzberg über Treptow nach Friedrichshain. Letztere Station führte zu mindestens zwei Lachanfällen, da eine spontane Essenseinladung quasi in der gleichen Straße stattfand, gerade mal drei Kreuzungen entfernt. Berlin ist dann doch nur ein Dorf :-) An dieser Stelle vielen Dank für den schönen Abend an BellaDonna. Ich kann euch nur raten, euch bei Bekannten einladen zu lassen, die auch Foodblogger sind. Lecker war's. Mjam.

Nachdem das übliche Touri-Programm absolviert war (Herr Ramone war Anfang der 80er das letzte Mal in Berlin gewesen) und  und das Wetter leider nicht mehr ganz so hold war, haben wir uns meist auf Indoor-Aktivitäten beschränkt. Was gar nicht schlimm war, denn die Fashion-Ausstellung im Deutschen Historischen Museum bot einiges von dem, was ich beim Viktorianischen Picknick gerne gesehen hätte - und das auch noch im Original.

Ebenfalls 1996 war ich zum letzten Mal im Berliner Aquarium. Ich hatte Herrn Ramone schon viel davon vorgeschwärmt und so führte uns unser Weg einen Nachmittag lang auch da hin. Ich könnte immer stundenlang vor den Scheiben stehen und den Fischen zusehen. Ich glaub, so war es auch diesmal.

Photobucket


Photobucket

Quallen finde ich besonders toll:

Photobucket

Photobucket

Photobucket

Seenadel:

Photobucket

Der hier ist ein echter Poser. Schwamm die ganze Zeit vorne am Fenster rum und blieb immer mal wieder ruhig an einer Stelle, damit man auch ja ein Foto machen kann (war in Paris übrigens auch so):

Photobucket

Scharfe Fotos von Haien sind eine Unmöglichkeit:

Photobucket

Außer Fischen gab es auch zwei Stockwerke mit anderem Getier. Spinnen finde ich ja noch ganz O.K., aber bei so manchem großen vielfüßigen Insekt hat es mich doch etwas geschüttelt. Selbst wenn man sie erstmal suchen musste.

Photobucket

Die hier waren leichter zu finden:

Photobucket

Photobucket

Photobucket

Mehr Fotos findet ihr hier -> Flickr

Am Reichstag ist mir diese Dame hier aufgefallen. Kommt es mir nur so vor, oder hat sich einen Rocken in der Hand?

Photobucket

Damit wäre der Woll-Content vorbereitet. Dazu mehr in Teil 3.

LadyRamone 08.06.2012, 11.30 | (0/0) Kommentare | TB | PL

LEIPZIG - Berlin - Leipzig

Der diesjähige Urlaub wurde zu einer kleinen Städte-Tour. Bereits letztes Jahr hatten Herr Ramone und ich die Idee, man könnte doch mal zum WGT (Wave-Gotik-Treffen) fahren und da direkt am folgenden Wochenende Wollefest in Leipzig war, bot es sich an, auch die Woche über in der Gegend zu bleiben. Eine gute Gelegenheit liebe Menschen wiederzusehen.

Zwanzigtausend mehr oder minder schwarz gekleidete Menschen in einer Stadt in der man historische Architektur an jeder Ecke sieht. Nicht könnte passender sein. Ich hab mich "sau wohl" gefühlt und fand es prima, in alle Bereiche der schwarzen Szene hineinluschern zu können - sowohl musikalisch als auch in anderer Form. Schon vor *hüstel* Jahren, als ich eine noch viel aktivere Grufti-Frau war (damals nannte man sich noch nicht Gothic) wollte und konnte ich mich nicht festlegen, wo ich hin gehöre. Das ist bis heute so geblieben. Zumal einige Strömungen und Stile dazu gekommen sind und sich auch massivst verändert haben (ich sag nur Industrial). Ich empfinde es als Bereicherung, inzwischen auch Steampunks, historisierende Kostüme und alle möglichen Mischformen von Styles zu Gesicht zu bekommen. Und ja, es ist eine sehr extrovertierte Szene bei der es nicht nur um Musik geht und das ist auch völlig O.K. so. Sollte ich wochen- oder monatelang an einem Outfit basteln, dann würde ich auch wollen, dass es jemand sieht und jemand darauf reagiert. Sich zur Schau stellen muss doch nichts schlechtes sein. Wer es nicht möchte, der muss es nicht tun. Nun denn, ich habe es selten als störend empfunden. Auch wenn das Schaulaufen an der Agra hin und wieder was von Grufti-Zoo hatte - das lag aber meist an den Schaulustigen und Fotografen.
Ein Grund, warum ich die Kamera oft im Rucksack gelassen habe, statt - wie geplant - viele Bilder zu machen. Ein paar sind es geworden. Die will ich euch auch nicht vorenthalten.

Photobucket

Photobucket

Photobucket

Das Ereignis, auf das ich mich am meisten gefreut hatte, haben wir leider verpasst: das viktorianische Picknick. Fünf Staus auf dem Weg nach Leipzig haben und zweieinhalb Stunden gekostet und damit war nix mehr mit Kostüme gucken. Ich trauere noch ein wenig, aber so wie es aussieht, fahren wir nächstes Jahr wieder hin. Dann auf jeden Fall einen Tag früher und hoffentlich selbst kostümiert. Das wäre jedenfalls der Plan.
Was meine eigenen Outfits angeht, muss ich zugeben, dass sie eher funktional als auffällig geworden sind. Ich bewundere andere, die den ganzen Tag durch die Stadt tingeln in High Heels oder Extrem-Plateaus oder komplett kostümiert und dann abends noch drei Stunden auf Konzerten rumspringen. Ich hab es nicht geschafft. An dem Abend, an dem ich mich etwas schicker gemacht habe, brachten mich meine Füße fast um. Ich bin wirklich aus der Übung ;-)

Photobucket

Spaß gemacht hat es trotzdem. Sigue Sigue Sputnik waren große klasse und ich wäre gerne vor so manchen Batcavern und "alten" Wavern stehen geblieben, um mich zu verbeugen und zu bedanken, dass es so etwas noch zu sehen gibt. Ich liebe diesen Look!

Was mich in letzter Zeit auch immer mehr interessiert ist Street Art. In keiner Stadt habe ich mehr Strick-Grafittis gesehen. Und was es alleine auf dem kurzen Weg von Annelies Wohnung (du warst eine wunderbare Gastgeberin. Vielen Dank!) zur Straßenbahn alles zu entdecken gab... einfach spannend.

Photobucket

Photobucket

Photobucket

Von denen hier gab es ganz viele:

Photobucket

Photobucket

Photobucket


So, damit euch die Bilderflut nicht erschlägt, beende ich hier den ersten Teil meines Berichts. Berlin folgt in Teil zwei. Aber Achtung an alle Phobiker: es wimmelt da von Schlangen, Amphibien und Krabbelgetier!



LadyRamone 07.06.2012, 17.41 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Facebookartiger Eintrag

Aaaaarg! Warum bekomme ich die Dinge, die hier liegen, und gebloggt werden wollen, nicht bearbeitet? Ganz abgesehen von Stiften und Pinseln, die benutzt, Webrahmen, die mit Kette versehen und Fasern die versponnen werden wollen.

Ich hoffe, ich werde die Fotos aus Backnang noch vor dem nächsten Wollfest zeigen können. Ich war nämlich dort und es war toll!

LadyRamone 29.04.2012, 18.28 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Von wegen Mai...

Alles neu macht der Mai? Nö. Der April. Also genauer gesagt: ich. Mir war schon seit Monaten nach weiß. Also ist er jetzt weiß, der Blog. Mir gefällt's. Vielleicht mag ich ja nun auch wieder mehr bloggen. Wäre doch nett.

LadyRamone 04.04.2012, 22.13 | (3/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Let's see who won

Jetzt sind es ja schon 1005 Tage Ladylike Designblog. Wie die Zeit vergeht...

Die Gewinnerin des Blog Candys steht fest. Es ist:

Moment.

Wir machen es spannend.

Hier die Auslosungs-Bilderstory:

Photobucket

Photobucket

Nicht mit auf dem Foto ist wie HerrRamone die Zettel mit der Hand verquirlt und dann einen herauszieht. Und zwar:

Photobucket

Herzlichen Glückwunsch!
Wenn ich deine Adresse noch hab, dann geht das Sternenmeer bereits morgen auf Reisen. Wenn nicht, dann schreibe ich dir eine panische Mail und bitte darum, dass du mir sie nochmal schickst und dann dauert es voraussichtlich noch einen Tag länger. Anyway. Schon jetzt viel Spaß mit deinem Gewinn.


LadyRamone 22.05.2011, 21.31 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL


Willkommen in der Welt der LadyRamone!


Spinnkurse


Hier ist die Lady mit am Start!



Ältere Blog-Einträge findet ihr im Archiv.


Zahlen und Fakten
Einträge ges.: 257
ø pro Tag: 0,1
Kommentare: 496
ø pro Eintrag: 1,9
Online seit dem: 20.08.2008
in Tagen: 3285
Suchen
Es wird in allen
Einträgen gesucht.
2017
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3








Mein alter Blog: